Diakon Dietholf Schröder

Diakonweihe

Am Samstag den 15. März 2014 wurde von Bischof Dr. Roald N. Flemestad Dietholf Schröder in der Abtei St. Severin / Kaufbeuren zum Diakon ordiniert. Der Diakon bekleidet ein geistliches Amt innerhalb der Kirche, den Diakonat. Seine Aufgaben beschränken sich nicht auf die Diakonie, sondern umfassen wie die der anderen geistlichen Ämter auch Verkündigung (martyria ‚Zeugnis‘) und Gottesdienst (leiturgia ‚Liturgie‘). Diakone waren ursprünglich Gehilfen der Apostel zur Verwaltung des gemeinsamen Vermögens und zur Leitung der gemeinsamen Mahlzeiten – und wohl damit verbunden auch der Eucharistie.

In einem feierlichen Gottesdienst hat Bischof Roald Nicolai Bruder Friedrich Hartmann vom Brunnenhof und Dietholf Schröder aus Karstadt zu Diakonen der Christ-Katholischen Kirche in Deutschland geweiht.

„In der Freude, in einem Glauben vereint zu sein...“ hieß Abt Michael Maier Mitbrüder und Geistliche nahe stehender Kirchen, Angehörige und Freunde der beiden Kandidaten in der Abtei St. Severin in Kaufbeuren willkommen. Pfarrer Klaus Mass, in Deutschland Vertreter Bischof Nicolais, definierte in seiner Ansprache den Auftrag der neuen Diakone: „Geht hinaus und verkündet, was ihr erfahren habt. Sucht die Menschen auf, auch die am Rande Stehenden. Öffnet Räume, in denen Christen frei leben können, in denen alle eine Heimat finden.“

In der christ-katholischen, der römisch-katholischen, den orthodoxen und den anglikanischen Kirchen ist die Weihe zum Diakon die erste Stufe des Weihesakraments (die zweite Stufe ist das Priester-, die dritte das Bischofsamt). Die Eingliederung in die Gemeinschaft der Geistlichen, den Klerus, geschieht durch die sakramentale Weihe, die durch das vom Bischof gesprochene Bittgebet um die Ausgießung des Heiligen Geistes und die im Amt benötigten Gnadengaben sowie die Handauflegung des Bischofs auf das Haupt des zu Weihenden vollzogen wird.


Karlstadter wird zum Diakon geweiht

Dietholf Schröder wird von Bischof Dr. Roald Nikolai Flemenstad am 15. März 2014 um 11:00 Uhr in der Abtei St. Severin in Kaufbeuren zum Diakon geweiht. Als Mitglied der Christ-Katholischen Kirche möchte er damit seinem kirchlichen Werdegang mehr Tiefe geben. Er freut sich auf sein neues Amt und sieht sich der neuen Herausforderung gewachsen

dietholfsDietholf Schröder wird am 15. März 2014 um 11:00 Uhr von Bischof Dr. Roald Nikolai Flemenstad in der Abtei St. Severin in Kaufbeuren zum Diakon geweiht. Schon als Jugendlicher war er Oberministrant in Retzstadt. Zum Diakon wird er in der Christ-Katholischen Kirche geweiht, welche erst 2012 in Deutschland gegründet wurde und unter Leitung eines Generalvikars in München steht. Die Christ-Katholiken sind eine Tochterkirche der Polnisch-Katholischen Nationalkirche (PNCC) in den USA, welche  seit 1948 Mitglied im Weltkirchenrat ist und seit dem Jahr 2006 in Sakramentengemeinschaft mit der römisch-katholischen Kirche nach CIC Can.844§2,3 steht .Die Christ-Katholiken lehnen die Lehre von der päpstlichen Unfehlbarkeit ab, kennen keine Zölibatspflicht und praktizieren synodale Gleichberechtigung zwischen Geistlichen und Laien.  Genauere Informationen erhält man unter www.christ-katholisch.de. Zum festlichen Weihegottesdienst ist jeder eingeladen. Dietholf Schröder ist Leiter für Projektmanagement und Organisation der Sinnakademie Stiftung (www.sinnakademie.com). Ganz speziell ist er dort verantwortlich für El Camino. Das Projekt bietet den Menschen Hilfestellung in schwierigen Phasen des Lebens. Hierbei handelt es sich insbesondere um Trauerbegleitung, Unterstützung bei der Beerdigungsfeier und auch besondere Grabreden. Die Aufgabe der Trauerbegleitung erfüllt er bereits seit vier Jahren. Die Stiftung wurde von dem Theologen und Philosophen Thomas Döll gegründet und hat die Aufgabe, den Menschen basierend auf dem christlichen Glauben Impulse für viele Bereiche des Lebens zu geben. Die Sinnakademie sieht sich als überkonfessionell und bietet interessante Vorträge und Predigten. Sie organisiert alternative Trauungen oder Taufen. Jede andere Art von Coaching auf dem Lebensweg ist möglich und es gibt eine Telefon-Seelsorge.



Pastor Thomas Doell

Pastor Thomas Doell
  

Willkomen auf den Webseite von St. Patrick Karlstadt!
Als Pastor der Gemeinde praktiziere ich aufgrund meines ökumenischen Interesses und guter ökumenischer Kontakte vor Ort und trage den christ-katholischen Gedanken weiter.
Facebook - Impulse - Aktuelle Podcasts

Podcast - Impulse zum Anhören!

Podcast

Unterstützen Sie uns!

Um unsere Gemeindearbeit wirklich angemessen und nachhaltig durchführen zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung.

Kontenbezeichnung LifeSpirit Stiftung
Kontonummer 46455929
Bankleitzahl 79050000
Bankinstitut Spk. Würzburg
Verwendungszweck Christ-Katholische Kirche
 Treuhänder  Jürgen Wolf

Alle Spender erhalten eine Spendenbescheinigung.